Aufgaben der Fachstelle

 

Seit 2008 übernimmt die Fachstelle eine Reihe von Aufgaben im Auftrag der für Gesundheit zuständigen Senatsverwaltung.

Geschäftsstellenfunktion der Landesgesundheitskonferenz Berlin

 

  • Fachliche Unterstützung der Arbeit der Landesgesundheitskonferenz, z.B. bei der Erarbeitung, Umsetzung und Beobachtung der Gesundheitszielprozesse.
  • Fachliche Vor- und Nachbereitung der Gremien der Landesgesundheitskonferenz Berlin. Dies sind im Wesentlichen der Steuerungsausschuss sowie die Arbeitsgruppen der Landesgesundheitskonferenz.
  • Durchführung der Landesgesundheitskonferenzen, die mindestens einmal im Jahr öffentlich stattfinden.
  • Konzeption und Durchführung thematischer Gesundheitsforen der Landesgesundheitskonferenz.
  • Information der Öffentlichkeit über die Arbeit der Landesgesundheitskonferenz und ihrer Schwerpunkte. So wird beispielsweise vierteljährlich der Newsletter „Gesundheitsförderung aktuell“ herausgegeben, der Informationen aus Land und Bezirken bündelt.

Gesundheitszielprozesse unterstützen

  • Die Fachstelle für Prävention und Gesundheitsförderung unterstützt die Gesundheitszielprozesse der Landesgesundheitskonferenz, indem sie gemeinsam mit den Mitgliedern sowie weiteren Akteuren Themen und Handlungsfelder auswählt, in denen Gesundheitsziele formuliert werden. Die Fachstelle berät dabei die Mitglieder der Landgesundheitskonferenz fachlich und methodisch und sichert die Ergebnisse.
  • Die Fachstelle begleitet die Umsetzung der Gesundheitsziele in Form eines Monitoring. Sie stellt dabei unter anderem Informationen und Hinweise zu erfolgreichen Praxisbeispielen, zur Qualitätsentwicklung sowie zu bewährten Methoden der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements zur Verfügung.

Austausch und Verzahnung

  • Damit die Präventionsaktivitäten eine gesamtstädtische Wirkung entfalten können, bedarf es einer guten Abstimmung mit den Bezirken. Es kann nur dann gelingen, die Berliner Gesundheitsziele umzusetzen, wenn die bezirklichen Akteure einbezogen werden. Die Fachstelle tritt daher in regelmäßigen Austausch mit den Qualitäts-, Planungs-, und Koordinierungsstellen Gesundheit der Bezirksämter und unterstützt die Bezirke bei Zielprozessen und Gesundheitskonferenzen.
  • Aufgabe ist auch die Zusammenarbeit und Unterstützung anderer Gesundheitsförderungsinitiativen, beispielsweise des Regionalverbunds des Gesunde-Städte Netzwerkes, der Berliner Initiative für gesunde Arbeit (BIGA) oder des Masterplans Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg.
  • Die Fachstelle führt des Weiteren zahlreiche Fachveranstaltungen, Expertengespräche und Workshops durch, um intersektorale und multiprofessionelle Kooperationen zu fördern und Akteure zu qualifizieren.
  • Ein wichtiger Partner ist  die Fachstelle für Suchtprävention Berlin, die in diesem Themenfeld zahlreiche Präventionsaktivitäten durchführt.

    

 

 

 

 Seitenanfang