Terminhinweis: 14. Landesgesundheitskonferenz 2017

Präventionsgesetz im Fokus: Gemeinsam für ein gesundes Berlin! Die 14. Landesgesundheitskonferenz findet am 7. Dezember 2017 im Tagungswerk Jerusalemkirche statt. Themenschwerpunkt ist die Umsetzung des Präventionsgesetzes in Berlin. Bitte merken Sie sich diesen Termin bereits jetzt vor. Weitere Informationen folgen in Kürze.


 

Die Dokumentation der 13. Landesgesundheitskonferenz 2016 „Gesundheitsförderung ja! Aber wie? - Was wir gemeinsam für mehr Qualität, Nachhaltigkeit und Angebotsvielfalt tun wollen.“ finden Sie hier.

Über die Landesgesundheitskonferenz


Die Landesgesundheitskonferenz besteht seit dem Jahr 2004 und wurde 2006 im Dienstreformgesetz des öffentlichen Gesundheitsdienstes verankert. Sie stellt eine an Regeln gebundene Form der Zusammenarbeit der örtlichen Akteure aus dem Gesundheitswesen, der Politik, der Verwaltung, dem Bildungswesen und weiteren relevanten Bereichen dar. Diese stellen ihre Expertise und ihre Kompetenz gemeinsam in den Dienst der Ziele der Landesgesundheitskonferenz.
Die Arbeitsweise der Landesgesundheitskonferenz basiert darauf, gesundheitspolitische Empfehlungen zu geben. Die Umsetzung erfolgt im Rahmen der Selbstverpflichtung ihrer Mitglieder.
Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Entwicklung und Umsetzung von Zielen im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung. Dabei legt sie ein besonderes Augenmerk auf die Verringerung ungleicher Gesundheitschancen.

Die Mitglieder der Landesgesundheitskonferenz werden durch den Gesundheitssenator berufen. Die Landesgesundheitskonferenz tagt unter seinem Vorsitz und verständigt sich auf Basis freiwilliger Übereinkunft zu gemeinsamen Strategien für ein gesundes Berlin. 23 Berliner Institutionen und Verbände sind derzeit Mitglied der Landesgesundheitskonferenz.

 Das regelmäßige Beratungsgremium der Landesgesundheitskonferenz ist der Steuerungsausschuss. Unter Vorsitz der Staatssekretärin werden Themen der gesundheitlichen Lage und Versorgung der Berliner Bevölkerung beraten. Eine wichtige Grundlage der Arbeit sind die Erkenntnisse aus der Gesundheitsberichterstattung der Senatsverwaltung und der Berliner Bezirke. Zur Verbesserung der Gesundheit von Kindern und älteren Menschen hat die Landesgesundheitskonferenz Gesundheitsziele als Empfehlungen für die jeweils zuständigen Entscheidungsträgerinnen/-träger erarbeitet und vereinbart.

Die Liste der Mitglieder der Landesgesundheitskonferenz sowie weitere Informationenfinden Sie hier.

Ausführliche Informationen über die Gremien und Arbeitsweisen der Landesgesundheitskonferenz finden Sie auf den Seiten der Senatsverwaltung für Gesundheit.

"Gemeinsam für ein gesundes Berlin" - dies ist seit 2014 das gemeinsame Motto der Mitglieder der Landesgesundheitskonferenz für Aktivitäten, Angebote und Projekte im Rahmen der Gesundheitsziele.

 Seitenanfang