Ziele in die Praxis bringen – Prävention und Gesundheitsförderung in stationären Einrichtungen umsetzen!

Tuesday, 25. June 2019

Vor dem Hintergund der alternden Bevölkerung Berlins wurden von der Landesgesundheitskonferenz Gesundheitsziele und Maßnahmen für Menschen in stationären Einrichtungen beschlossen. Diese sind Thema des KickOff-Workshop der Landesgesundheitskonferenzs, der am 13. August von 9.30 bis 13.30 Uhr im Haus der AOK Nordost in Berlin stattfindet.

KickOff-Workshop der Landesgesundheitskonferenz Berlin: Nach aktuellen Zahlen leben in Berlin ca. 135.000 ältere Pflegebedürftige. Für die stationäre pflegerische Versorgung stehen ca. 33.000 Plätze zur Verfügung. Das präventive Potenzial, das auch bei Pflegebedürftigen in stationären Pflegeeinrichtungen vorhanden ist, ist in den letzten Jahren stärker thematisiert worden. Auf Bundesebene wurde der Leitfaden Prävention in stationären Einrichtungen des GKV-Spitzenverbandes entwickelt, während auf der Berliner Ebene insbesondere der 80plus-Prozess hochaltrige Menschen fokussiert und deren Bedarfe und Potenziale in den Blick nimmt.

Die Berliner Landesgesundheitskonferenz hat vor diesem Hintergrund Gesundheitsziele und Maßnahmen für Menschen in stationären Einrichtungen beschlossen. In der Veranstaltung stellen wir Ihnen die entwickelten Ziele vor. Insbesondere möchten wir uns mit Ihnen austauschen über das Potenzial von Prävention und Gesundheitsförderung für die Pflege, bereits umgesetzte Modelle guter Praxis in Pflegeeinrichtungen sowie Aktivitäten, die gemeinsam angegangen werden sollten. Für den eröffnenden Fachbeitrag konnten wir Prof. Dr. Martina Hasseler (Ostfalia Hochschule Wolfsburg) gewinnen.

Die Veranstaltung richtet sich an Pflegeeinrichtungen sowie deren Dachverbände, Vertretende von Gepflegten, pflegenden Angehörigen, Pflegeberatung und Pflegekassen, Mitarbeitende von Senatsverwaltungen und Bezirksämtern sowie Vertretende aus den Handlungsfeldern des Gesundheitsziels „Gesund altern“ (v. a. Bewegung, Demenz/Depression, Sucht, Mundgesundheit). Eine detaillierte Einladung finden Sie ab Mitte Juli auf der Seite der Fachstelle. Anmeldung zur Veranstaltung ist ab sofort möglich unter www.anmeldung.gesundheitbb.de

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Veranstaltung bereits jetzt in Ihren Netzwerken kommunizieren und an Interessierte weiterleiten.
Bei Fragen und Hinweisen zur Veranstaltung wenden Sie sich gerne an Janine Reinelt (reinelt(at)gesundheitbb.de).