Mit „Mobilen Gesundheitslotsen“ langfristig Gesundheit in den Betrieb integrieren

Tuesday, 22. May 2018

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und Prävention sollen auch für kleine Unternehmen praxisgerecht umsetzbar sein. Gesundheitsförderung, Eingliederungsmanagement und Gesundheitsschutz helfen gesundheitliche Belastungen und Stress zu bewältigen, Arbeitsausfälle zu minimieren und Ressourcen zu stärken.

Das Modell „Mobile Gesundheitslotsen für KMU“ wendet sich an Unternehmen mit bis zu 25 Mitarbeitenden.  Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer erhalten Gelegenheit, über eine fünfjährige Prozessberatung und -begleitung gesundheitsgerechtes Arbeiten und Führen für ihren Betrieb zu entwickeln. Ziel ist es, Maßnahmen zur Mitarbeitenden-Zufriedenheit, Leistungs- und Arbeitsfähigkeit bestmöglich in den betrieblichen Alltag zu integrieren. Mit dem Modell fördert die AOK Nordost kleine Unternehmen finanziell bei der Einführung ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Gleichzeitig zeigt es Wege auf, um auch nach Ablauf der Modellperiode Unterstützung zum Thema betriebliche Gesundheit nutzen zu können. Die Realisierung des Modells und die Begleitung zur Integration des BGM in den betrieblichen Alltag erfolgt durch das Team „Mobile Gesundheitslotsen“.

Weitere Infos unter www.lemhoefer-pr.de/modell-gesundheitslotsen