Neues zum Auf- und Ausbau von „Berliner Spaziergangsgruppen“

Tuesday, 01. September 2020

Das Zentrum für Bewegungsförderung Berlin bietet mit zwei neuen Publikationen Hintergrundinformationen zur niedrigschwelligen Bewegungsförderung mit älteren Menschen und gibt eine praktische Orientierungshilfe, um angeleitete Spaziergangsgruppen wohnortnah aufzubauen.

Cover: Brigitte Reheis, Foto: Fabian Schellhorn

Sich an der frischen Luft bewegen, Gleichgesinnte treffen und sich dabei gesund halten – Vorteile für das gemeinsame Spazierengehen, vor allem für ältere Menschen, lassen sich viele finden.

Als ein Baustein zur Entwicklung einer gesamtstädtischen Strategie für niedrigschwellige Bewegungsförderung führte das Zentrum für Bewegungsförderung (ZfB) Berlin im Auftrag der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung im Jahr 2019 in allen Berliner Bezirken eine Bedarfsabfrage zu den „Berliner Spaziergangsgruppen“ durch. Es zeigte sich berlinweit ein großes Interesse an dem Auf- und Ausbau „Berliner Spaziergangsgruppen“.

Die „Berliner Spaziergangsgruppen“ sind ehrenamtlich begleitete, regelmäßige Spaziergänge für und mit älteren Menschen im Stadtteil. Das Angebot ist niedrigschwellig und wohnortnah, kostenlos und ohne Anmeldeformalitäten möglich. Spezielle Fähigkeiten oder Sportkleidung sind nicht erforderlich, ein Einstieg ist jederzeit möglich. Wie lange und wo spaziert wird, das entscheiden die Teilnehmenden selbst, ganz nach ihren Wünschen und körperlichen Möglichkeiten. Organisiert und koordiniert werden die Gruppen durch soziale Einrichtungen vor Ort, die meist auch Ausgangspunkt für die Spaziergänge sind.

Mit zwei neuen Publikationen möchte das ZfB jetzt den weiteren Aufbau von begleiteten Spaziergangsgruppen in Berlin unterstützen. Der neu aufgelegte Leitfaden richtet sich an professionell oder ehrenamtlich Aktive in Einrichtungen des Gemein- und Sozialwesens, wie z. B. Nachbarschafts- und Stadtteilzentren, Seniorenfreizeitstätten, Mehrgenerationen-häuser oder Sportvereine und weitere Einrichtungen für ältere Menschen – auch über Berlin hinaus. Der Leitfaden bietet im ersten Teil Hintergrundinformationen zur niedrigschwelligen Bewegungsförderung mit älteren Menschen und gibt im zweiten Teil praktische Orientierungshilfe, um angeleitete Spaziergangsgruppen wohnortnah aufzubauen.

Die ergänzende Handreichung dient Mitarbeitenden dieser Einrichtungen (Multiplikatorinnen und Multiplikatoren) zur Schulung von und Weitergabe an ehrenamtliche Spaziergangsbegleiterinnen und -begleiter. Sie bietet zusammengefasste Informationen für einen sicheren Start und schafft eine Grundlage zur aktiven Mitwirkung möglichst vieler Beteiligten. Auf diese Weise können die Spaziergänge sehr selbstorganisiert durchgeführt werden.

Diese und weitere Materialien zum kostenfreien Download finden Sie unter: www.gesundheitbb.de/zfb

Terminhinweis: Digitale Informationsveranstaltung zu „Berliner Spaziergangsgruppen“ am 8.9.2020

Zur weiteren Unterstützung des Auf- und Ausbaus „Berliner Spaziergangsgruppen“ bietet das ZfB eine Informationsveranstaltung an. Ziel der Veranstaltung ist es, interessierte Träger, Bezirke sowie Multiplikatoren und Multiplikatorinnen für den Aufbau neuer „Berliner Spaziergangsgruppen“ zu gewinnen und die unterstützenden Informationen und Materialien vorzustellen.

Um berlinweit Akteure ohne Teilnahmebegrenzung zu erreichen, wird die Veranstaltung digital per Videokonferenz durchgeführt. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie hier.