Jetzt Online: Steckbriefe zu allen 2020 geförderten Verbundprojekten in den Quartieren des sozialen Zusammenhalts

Thursday, 22. October 2020

Die Clearingstelle Ge­sund­heit berät 2020 ins­ge­samt 18 Quartiere der Sozialen Stadt. Beteiligt sind Quartiere in den Bezirken Marzahn-Hellersdorf, Mit­te, Neu­kölln, Reinickendorf, Spandau, Tempelhof-Schöneberg und Treptow-Köpenick.

Auch dieses Jahr werden in insgesamt 18 Berliner Quartieren des Programms „Sozialer Zusammenhalt“ (vormals Soziale Stadt) Verbundprojekte gebildet. Sie bestehen aus jeweils einem Projekt, das im Rahmen des Sozialen Zusammenhalts gefördert wird und einem über die gesetzlichen Krankenkassen und Krankenkassenverbände finanzierten Gesundheitsmodul. Nun sind die Beschreibungen zu den Verbundprojekten, wie bereits 2019, in Form von Steckbriefen online abrufbar.

Das Ziel der Verbundprojekte ist es, die angebotenen Maßnahmen passgenau auf die Bedarfe vor Ort auszurichten und den Fokus auf Gesundheitsförderung im Kiez zu schärfen und weiter auszubauen. Die Clearingstelle Gesundheit berät hierbei die QM-Teams und Projektträger bei der Konzeption der Angebote und leitet die dafür bereitgestellten Fördermittel an die Projekte weiter.  
Dabei ist 2020 kein einfaches Jahr für die Umsetzung der meist in Gruppen geplanten Angebote. Die Projektträger beweisen trotz der pandemiebedingten Einschränkungen ein hohes Maß an Kreativität und Flexibilität und machen aus der Not eine Tugend. Bewegungsangebote finden beispielsweise mit ausreichend Sicherheitsabstand auf Balkonen oder im Park statt, gekocht wird online und Gesprächsgruppen werden in digitalen Videokonferenzräumen weitergeführt.

Hier erhalten Sie einen Einblick in die vielfältige Ausgestaltung der Projekte.

Autoren: Nikolas Dölken, Tina Hilbert, Nils Stakowski (Clearingstelle Gesundheit)