Unsere Sprechzeiten:

24.02.22: Räume öffnen – Let’s talk change: Das Menschliche im Blick

Mit Carolin Silbernagl, Social Entrepreneur und Mitgründerin von zukunft zwei, soll über das Menschliche in der Verwaltungs-Zusammenarbeit gesprochen werden. Was bestimmt die Beziehung zwischen Mensch und Mitmensch im beruflichen Miteinander und wie kann diese so gestaltet werden, dass sie gut gelingt, Veränderung einlädt und Innovation Raum gibt?

Wenn wir an „die Verwaltung“ denken, dann haben wir oft ein bestimmtes Bild vor Augen: – graue Flure, Faxgeräte und unverständlicher Behörden-Sprech auf braunes Papier gedruckt. Dass hinter „der Verwaltung“ Menschen stecken, Fach- und Führungskräfte – findet zu häufig keine Beachtung. Dabei geht es genau um diese Menschen: deren Wirken und Werte. Wenn wir also Veränderungsprozesse in den Blick nehmen, dann müssen wir auch das Menschliche in den Blick nehmen. Und das möchten wir mit unserer dritten Veranstaltung in der Diskussionsreihe „Räume öffnen – Let’s talk change“ tun. Im Mittelpunkt steht die Frage: Wie lässt sich ressortübergreifende Zusammenarbeit/Verwaltungsinnovation mit und für Menschen gestalten? Was braucht es dabei im System? Und wie wirkt sich das dann auf die Nutzer*innen – um deren Lebensweltverbesserung es uns ja geht – aus? Gerade in Zeiten von Pandemie und fortschreitender Digitalisierung merken wir, dass es ohne das Menschliche nicht geht und auch nicht gehen sollte.

Datum: 24. Februar 2021, 10.30-12.00 Uhr
Ort: virtuell
Veranstalter: Projekt MitWirkung – Perspektiven für Familien, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.
Weitere Informationen  & Anmeldung: www.mitwirkung-berlin.de

Icons: Do Ra / fotolia.com